SCHULE FÜR AFRIKA

Nachhaltiges Engagement

Schule fuer Afrika

Kann eine Laufveranstaltung langfristig Impulsgeber für ein nachhaltiges Engagement sein? Ja, sie kann. PRO EVENT hat im 25. Jahr des Rostocker Citylaufes für den Veranstalter, de, Rostocker Citylauf e.V., das Projekt "Schule für Afrika" entwickelt. Aus der anfänglichen Idee, erfolgreiche Läufer aus Afrika der Vorjahre erneut zum Citylaufjubiläum nach Rostock einzuladen, ist die Idee für ein nachhaltiges Projekt in Afrika entstanden. Über die Hubert Schwarz Stiftung legt der Rostocker Citylauf e.V. im November 2017 den Grundstein für ein Schulneubau in Tanzania. Das neue "Massai - College" soll Mädchen und Jungen aus der Region Arusha die Möglichkeit für einen erfolgreichen Universitätsbesuch bieten

Ein Rostocker Gymnasium wird in den kommenden Jahren die Schulpatenschaft übernehmen. Dazu soll es einen regen Austausch der Schüler in Tanzania und Deutschland geben.

Gemeinsam mit dem Rostocker Citylauf e.V. entwickelt PRO EVENT ein Konzept, welches über mehrere Jahre die Schulpatenschaft begleitet. "Die Idee der Schulpatenschaft hat mich begeistert. Die Idee, jungen Menschen in Deutschland zu zeigen, das mit ganz viel Leidenschaft in jeglicher Hinsicht tolle Erfolge zu erzielen sind, ist genau der richtige Weg" so der Extremsportler und Betreuer zahlreiches einzigartiger Projekte Hubert Schwarz.

PRO EVENT selbst unterstützt das Projekt mit einem Dokumentationsfilm. Zudem wird mit Spendengeld der Grundstein für das neue Massai - College gelegt. Weitere Sachspenden sollen einen optimalen Start der Schule ab 2018 ermöglichen.

  • bild top massai
  • bild links schwarz
  • bild rechts fuß
Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. » Ich stimme zu! «